HEILRAXIS für HOMÖOPATHIE und ANTHROSOPHIE in Nürnberg                               

Klassische Homöopathie, Anthroposophische Therapie, Psychosomatik Psychologische Beratung und Biografiearbeit

Klassische Homöopathie und Wissenschaft

Ein Widerspruch zur modernen Naturwissenschaft? 

 

Der Homöopathie wird oft kein Vertrauen entgegen- gebracht, weil die Ansicht besteht, "Da ist ja nichts mehr drin!", die homöopathischen Tropfen oder Globuli könnten wegen ihrer starken "Verdünnung" nicht wirken.

Ein solches Urteil wird von einer Reihe von Irrttümern gestützt:

  • Irrtum Nr. 1: Die Annahme, die in der Homöopathie verwendeten Hochpotenzen seien bloße Verdünnungen ist falsch. Bloße Verdünnungen würden tatsächlich ab einer bestimmten Stufe unwirksam. Durch das von Hahnemann entdeckte Prinzip der Potenzierung werden aber weitergehende Gesetzmäßigkeiten wirksam.
  • Irrtum Nr. 2: Die oft wiederholte Aussage: "Es gibt keine einzige wissenschaftliche Studie, welche eine Wirkung über Placebo hinaus bestätigt" ist falsch. Zahlreiche wissenschaftliche Beweise für die Wirksamkeit homöopathischer Mittel finden Sie auf den Seiten des internationalen Forschungsinstitutes HRI (Homeopathy Research Institute) sowie im Bericht der WissHom (Wissenschaftliche Gesellschaft für Homöopathie).
  • Irrtum Nr. 3: Die Annahme, die Homöopathie könne nicht wirksam sein, weil sie den wissenschaftlich gesicherten Naturgesetzen widerspricht, ist falsch. Eine solche Meinung stützt sich auf ein längst wissenschaftlich widerlegtes Weltbild!

Als Physikerin habe ich mich vor Jahrzehnten am Kernforschungszentrum CERN mit der Natur der Materie befasst. Dabei wurde mir deutlich, daß die heutigen Erkenntnisse über die Materie nicht nur Wirkungen erlauben, wie wir sie von homöopathischen Hochpotenzen kennen, sondern sogar auf höhere Gesetze als die der Physik hinweisen.

Schon die Begründer der Quantenphysik Nils Bohr und Werner Heisenberg haben betont, daß zum Verständnis der ganzen Wirklichkeit Prinzipien notwendig sind, die über die Gesetze der Physik hinausgehen.

Hiervon ausgehend habe ich im Laufe der vergangenen Jahrzehnte ein naturwissenschaftlich und erkenntnistheoretisch begründetes Verständnis der Homöopathie entwickelt, das ich in einem wissenschaftlichen MSc-Studium zur Homöopathie an der Universität UCLAN vertieft habe, in Fachzeitschriften veröffentlicht habe, und in zertifizierten Fortbildungen für Homöopathen unterrichte. Mein Verständnis der Homöopathie finden Sie hier.